Engagement Global gGmbH

Deutscher Entwicklungstag 2013 – Social Media Kampagne

In 16 deutschen Städten wurde am 25. Mai 2013 von Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der erste deutsche Entwicklungstag veranstaltet. dotfly entwickelte eine passende Social Media Content Strategie mit dem Ziel, Besucher zu begeistern und möglichst viel Aufmerksamkeit zu generieren. Im Projektzeitraum von Januar bis Juni standen die Social Networks Facebook und Twitter im Vordergrund.

Wie bewegt man möglichst viele Menschen dazu, sich für eine noch völlig unbekannte Veranstaltung zu interessieren? Die Antwort ist ebenso kompliziert wie simpel: indem man Viralität durch relevanten Content herstellt. Aber wie funktioniert das?

Die potenziellen Besucher hatten keine Vorerfahrung mit der Veranstaltung und brachten viele offene Fragen mit. Die für den Vorlauf der Veranstaltung entwickelte Strategie von dotfly teilte die Informationsbedürfnisse der Zielgruppe in drei Zeitphasen auf – drei Phasen, die analog zur Informationslage der noch im Entstehen begriffenen Veranstaltung gebildet wurden.

Entstehungsphase – Entdeckerphase – Einladungsphase

Diese Strategie ging vollständig auf, wie der stetige Anstieg der Reichweite beweist. Für jede der drei Phasen wurde spezieller Content entwickelt. In den ersten vier Wochen wurde ein besonderes Augenmerk auf die Entstehung des Events und die damit verbundenen Fragen gelegt. Viele vermeintliche Kritikpunkte konnten auf diese Weise schon vorbeugend ausgeräumt werden. Die Entdeckerphase sollte die Neugier steigern und die Reichweite durch kreativen Content ausbauen. Die Einladungsphase hatte zwei Funktionen: Erstens sollte sie Unentschlossene zur Teilnahme animieren und zweitens Besucher auffordern, ihre Bekannten einzuladen. Die über 500 beteiligten Akteure waren eine Besonderheit des Deutschen Entwicklungstags. Spezieller Content, der auf diese Akteure zugeschnitten war, ermöglichte es, die Reichweite zu bündeln und um ein Vielfaches zu steigern.

Knapp zwei Wochen vor dem Event ist eine signifikante Steigerung der Reichweite um fast 500% zu verzeichnen. Anhand der Traffic Zahlen der Website lässt sich außerdem belegen, dass Facebook über den gesamten Projektzeitraum hinweg der hauptsächliche Traffic-Zulieferer gewesen ist. Diese Indikatoren zeigen, dass sich die Monate der Vorarbeit exakt in der Einladungsphase ausgezahlt haben, in der es gelungen ist, eine große Besucherzahl zu generieren.

Ein weiteres Hauptaugenmerk lag auf der Liveberichterstattung in den Social Networks. Der Deutsche Entwicklungstag sollte nicht nur an 16 Standorten stattfinden sondern auch im Netz. Die deutschlandweite Mitmachaktion wurde Live auf die Website übertragen und den ganzen Tag über wurden Bilder und Meldungen aus den Standorten gesammelt und direkt veröffentlicht. Ein ganzes Redaktionsteam von dotfly war mehre Tage mit der Vorbereitung und Durchführung beschäftigt. Diese Maßnahmen steigerten zusätzlich die Aufmerksamkeit der Medien und bot den 500 Akteuren weiter Inhalte die sie mir ihrer Community gerne teilten.

Short Facts

Aufgabe  Entwicklung und Umsetzung einer Social Media Content Strategie für den ersten Deutschen Entwicklungstag.  

Umsetzung  Erstellung einer Social Media Content Strategie unter der Berücksichtigung folgender Plattformen  Facebook, Twitter und Youtube.

Gestaltung  Alle erstellten Grafiken und Bilder wurden duch ein einheitliches "Look and Feel" an die inhaltliche Strategie angepasst.


  • Kategorie Online Marketing
  • Fertigstellung May 2013
  • Kunde Engagement Global gGmbH
  • Technology Contao
  • Branche Stiftungen & Organisationen
  • Leistung Anforderungsanalyse, Informationsarchitektur, Inhaltliche Konzeption, Technische Konzeption, Wire-Frame-Erstellung & Prototyping, Corporate Web-Identity, Editorial-Service

Verwandte Projekte