noun_Arrow_2840920
Blog DAHW DCA header
Digital Communication Awards 2021

dotfly holt Bronze mit der DAHW

Harte Arbeit wird oft belohnt:

Wie auch in diesem Fall! Wir sind super stolz darauf, dass unsere gemeinsam mit der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V. und der gemeinnützigen Organisation URIDU entwickelte Corona Audio Kampagne die Jury bei den diesjährigen Digital Communication Awards überzeugen konnte. In der Kategorie Purpose Driven Communications (COVID-19) ergatterten wir unter 400 eingereichten Arbeiten den dritten Platz! Gratulation an alle, die an dieser großartigen Arbeit beteiligt waren!

Hier erfahrt ihr mehr über das Projekt:

Visuals

Die Ausgangslage

In den teils instabilen Gesundheitssystemen des globalen Südens herrscht eine schwierige Situation: Insgesamt über 750.000.000 Menschen weltweit können in Ländern wie Äthiopien, Brasilien, Indien, Kenia, Liberia oder Pakistan weder lesen noch schreiben. Entsprechend schwer wurden diese Staaten von der COVID-Pandemie getroffen.

Denn: Überlebenswichtige Informationen über Hygiene- und Umgangsregeln sowie zur Impfung kommen nicht bei den Menschen an bzw. sie werden durch Falschinformationen in die Irre geführt. Das Ergebnis ist Unwissenheit über und Ablehnung von wirkungsvollen Maßnahmen.

Besonders von diesen Umständen sind Frauen und Mädchen betroffen, da sie in diesen Regionen oft systematisch von Bildung ferngehalten werden und deshalb noch schwerer Zugang zu essenziellem Wissen bekommen.

DAHW

Das Projekt

Genau hier setzt die gemeinsame Kampagne von DAHW, URIDU und uns an: Sie nutzt häufig verwendete soziale Kommunikationskanäle wie Facebook und Instagram, um barrierefreie Informationen zur Verfügung zu stellen.

Der Clou: Um auch Menschen ohne Lesefähigkeit erreichen zu können, setzt die Kampagne vorwiegend (aber nicht ausschließlich) auf Audioformate. Diese werden über die Plattform Audiopedia.org zur Verfügung gestellt. Dort können Besucher*innen die Dateien in über 80 Sprachen abrufen. Auf diese Weise erreichen wir Betroffene in 16 Ländern wie Brasilien, Indien, Liberia, Pakistan, Paraguay oder Sierra Leone in ihrer jeweiligen Muttersprache – etwa Arabisch, Urdu, Paschtu, Hindi oder Suaheli.

Ein weiterer Kampagnen-Schwerpunkt lag zudem darauf, die besonders benachteiligten Zielgruppen Frauen und junge Mädchen anzusprechen und ihnen die essenziellen Informationen zur Verfügung zu stellen. Diese Gruppe sollte mindestens 40 % der angesprochenen Nutzer*innen stellen.

Audiopedia

Unsere Rolle in der Kampagne

Mit unserem umfassenden Know-how in den Bereichen Onlinemarketing und Paid Social hatten wir die Aufgabe, die Kampagne sowie die konkreten Inhalte in den Zielregionen über Facebook und Instagram zu bewerben und die für den Erfolg notwendige Reichweite zu generieren. Zudem stammen die umfangreichen und aussagekräftigen Visuals und Animationen aus der Feder unseres Teams, die Nutzer*innen zu den Inhalten hinführen und die Conversion-Rate optimieren. So erfahren möglichst viele Menschen von den Angeboten der Initiative, den auf Audiopedia hinterlegten Inhalten sowie alles über das Thema COVID-19-Prävention.

Blog DAHW DCA Bronze Preis

Das Ergebnis

Die Kampagne war ein voller Erfolg: Seit dem Start im April 2021 konnten über 46 Mio. Menschen erreicht werden – davon haben knapp 4,5 Millionen Nutzende die Inhalte angeklickt und konsumiert. Zudem haben wir unser gemeinsam gestecktes Ziel, 40 Prozent Frauen zu erreichen sogar überschritten: Insgesamt 45 Prozent der Klicks kamen von weiblichen Nutzern.

Weiterlesen

Noch nicht genug?

Von uns gibt's noch mehr. Zu Technologie, Design, Marke, Kultur und einigem mehr. Übrigens auch ab und zu per Newsletter. Oder einfach hier auf unserer Seite:

Zurück zur Themenübersicht