noun_Arrow_2840920
Sus Mon 01
#SustainableMonday

Teil 1 :: Der erste Schritt beginnt immer daheim

#SustainableMonday

Auf unserem Blog sowie auf unseren Social Media-Kanälen wollen wir unseren Leser*innen jeden zweiten Montag Anregungen und Inspiration geben, um bewusster zu leben und zu arbeiten – ohne dabei den Spaß zu verlieren. Wir wollen nachhaltiges Handeln selbstverständlich machen – gleich, ob im Büro, Home-Office oder im privaten Bereich. Nur so können wir gemeinsam den Herausforderungen der kommenden Jahre begegnen, um eine lebenswerte Umgebung für kommende Generationen zu erhalten.

Noah buscher x8 Z Stuk S2 PM unsplash

Der erste Schritt beginnt immer daheim

Wer kennt es nicht: Die Veränderungen des Klimas sind allgegenwärtig. Gefühlt jeden Tag sehen wir in den Nachrichten neue Katastrophen – Waldbrände, Stürme, Überschwemmungen. Man will etwas dagegen tun, sein eigenes Verhalten ändern, weiß aber oft nicht, wo man zuerst ansetzen soll.

Dabei ist aller Anfang ganz einfach: Man muss nur den ersten Schritt gehen – sprichwörtlich. Denn: Auf dem Weg von der Wohnstätte zum Büro kann man bereits früh am Morgen die ersten Klima-Impulse setzen. Es muss nicht immer das Auto gestartet werden, man kann auch mit den Öffentlichen fahren – oder noch besser: auf den Drahtesel steigen oder laufen. So spart man nicht nur bares Geld, sondern senkt auch noch den persönlichen Schadstoffausstoß und tut etwas für seine Gesundheit.

Shared Mobility ist der neue Trend

Und wer absolut nicht auf den motorisierten, fahrbaren Untersatz verzichten kann, hat immer noch die Möglichkeit auf Fahrgemeinschaften oder Sammeltaxis umzusteigen. Man kann sich aber auch für eines der populären Shared-Mobility-Alternativen entscheiden – etwa Mobilitäts-Abos oder shared Moped-Services. Immer mehr Unternehmen setzen zudem auf Corporate Carsharing-Konzepte: Nachhaltige Fahrzeugpools stehen für alle Mitarbeitenden für dienstliche und private Zwecke zur Verfügung, können individuell über ein Buchungssystem genutzt werden und zahlen direkt positiv auf die CO2-Bilanz der Firma ein.

Unsere Empfehlung für Köln

Mittlerweile gibt es auch entsprechende Angebote für das Fahrrad- und eBike-Segment. Unser spezieller Tipp für alle Kölner: Probiert doch einmal den Abo-Service von Swapfiets aus. Hier könnt Ihr Räder, eBikes und Hollandräder im monatlichen Abo buchen und erkundet so klimaneutral eure Stadt.

Weiterlesen

Noch nicht genug?

Von uns gibt's noch mehr. Zu Technologie, Design, Marke, Kultur und einigem mehr. Übrigens auch ab und zu per Newsletter. Oder einfach hier auf unserer Seite:

Zurück zur Themenübersicht